Kirchenmusik in der Region Düren Kirchenmusik in der Region Düren
0
Kirchenmusik in der Region Düren * Kircheninformationen
KircheSt. Amandus in Müddersheim
Baujahr1777/78
Größe116 Sitz-/100 Stehpl.
HistorieKirche St. AmandusAnfang des 18. Jh. stifteten Mitglieder der Familie von Geyr als Besitzer des Schlosses Land und einen Baufond zur Errichtung einer neuen, größeren Kirche, die in den Jahren 1777/78 erbaut wurde, nachdem die Erlaubnis zum Abbruch der alten, baufällig gewordenen Kirche erteilt worden war. Entwurf Stadtbaumeister Christian (oder Heinrich?) Krakamp, Köln. 1981-83 wurde das in seiner Unterkonstruktion zuerstörte Holzgewölbe wieder hergestellt nach Plänen von Architekt Karl-Josef Ernst, Zülpich und die alte Bemalung des flachen Scheingewölbes (Maler Le Brun, Köln, und Friesdorf, Gladbach) aus 1908/09 durch Josef Börger wieder aufgetragen.
Backstein-Saalbau mit vorgelegtem Westturm mit geschweifter Haube. Langhaus in Form eines oblongen Achtecks mit abgerundeten Ecken. Chor der Form des Langhauses angeglichen mit zwei niedrigen Anbauten: südlich die Sakristei, nördlich das Oratorium der Familie von Geyr. (Quelle: Bistum Aachen)
 
PfarrgemeindeSt. Amandus Müddersheim
DekanatNörvenich-Vettweiß
StrasseAmandusstr. 42
PLZ Ort52391 Vettweiß

Informationen über Orgeln (Disposition etc.) in dieser Kirche:
Orgelbauer: Gebr. Kalscheuer, Nörvenich15 RegisterDetailanzeige

zurück

0

© Peter Elsen, 2003-2007
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise
Seite in 0.00936 sec generiert